Allgemein

Das teuerste Bier der Welt

Was ist das teuerste Bier der Welt?

Das teuerste Bier der Welt kommt aus dem kleinen StÀdtchen Peruwelz in Belgien aus der Brauerei Caulier. Das teuerste Bier der Welt hat den klangvollen Namen Vieille Bon Sexours Ale. ErhÀltlich ist der edle Tropfen in London und das nur in ausgesuchten Restaurants.

Eine 12 Liter-Bierflasche vom Vieille Bon Sexours Ale hat den stolzen Preis von 870 Euro (Pfund umgerechnet) und ein Pint mit etwa 0,5 Liter vom Vieille Bon Sexours Ale hat den Preis von circa 40 Euro (Pfund umgerechnet).

GegrĂŒndet wurde die Brauerei Caulier von Charles Caulier einst als „Maison Caulier“ im Jahre 1933. Allerdings wurde nicht selbst gebraut, sondern nur mit Bier gehandelt. Inzwischen werden seit 1980 eigene obergĂ€rige Biere vermarktet in der dritten Generation. Die obergĂ€rigen Biersorten laufen unter dem Namen La Vieille Bon-Secours.

Caulier begann mit eigener Brauanlage im Jahre 1994 und schon am 4. Mai 1995 wurde das erste lokal gebraute Bier vorgestellt.

Die Biermarken der Brauerei werden verkauft in:

  • Nord-SĂŒdamerika
  • Spanien
  • Großbritannien
  • Italien
  • Niederlande
  • Frankreich
  • Schweiz
  • Luxemburg
  • Russland

Im Übrigen befindet sich die Brauerei im Bezirk Bon-Secours. Daher auch der Name.

Vieille Bon Sexours Ale – was ist das fĂŒr ein Bier? 

Das Vieille Bon Sexours Ale wird seit 1995 von der Brauerei Caulier hergestellt. Das teuerste Bier der Welt nimmt sich Zeit, um zu reifen. Es lagert 10 Jahre, bevor es abgefĂŒllt wird.

Es ist ein obergĂ€riges Bier, dessen Alkoholgehalt 8 % vol. betrĂ€gt und es ist das Flaggschiff der Brauerei. AbgefĂŒllt wird das teuerste Bier der Welt Vieille Bon Sexours Ale in 12 Liter Bierflaschen.

Geschmacklich besticht der edle Tropen durch:

  • einzigartiges, erfrischendes Zitrusaroma
  • Nuancen von Aprikosen
  • malzige Fruchtigkeit von Karamellbonbons
  • gute ausbalancierte bittere Hopfennote
  • Untertöne von Lakritze und Anis

Teuerste Flasche Bier, die jemals verkauft wurde

Wer hĂ€lt den Weltrekord fĂŒr die teuerste Bierflasche der Welt? Das geschah bei einer Auktion in Großbritannien. Dort wurde fĂŒr 11.000 Euro  eine alte Flasche LöwenbrĂ€u-Lager verkauft, die den Besitzer wechselte.

Gefunden wurde die Flasche vom Feuerwehrmann Leroy Smith, der die Flasche in Sicherheit brachte. Die Flasche stammte aus der am 6. Mai 1937 in Lakehurst, New York, abgestĂŒrzten Hindenburg.

Gefunden hatte Smith ursprĂŒnglich 6 Flaschen des Bieres. Jedoch ist ĂŒber den Verbleib der anderen 5 Flaschen nichts bekannt. Der Inhalt der Flaschen ist jetzt auch nicht mehr genießbar.

Es war zwar die teuerste verkaufte Flasche Bier; das aber auf einer Auktion als SammlerstĂŒck verkauft wurde.

Somit bleibt das Vieille Bon Sexours Ale das teuerste Bier der Welt, dass auch gebraut wird und gekauft werden kann. 

Weitere teure Biersorten dieser Welt 

Jacobsen Vintage 3

  • gehört auch zu den teuersten Bieren der Welt
  • wird in der Carlsberg Brauerei hergestellt in DĂ€nemark
  • 16% Alkoholgehalt
  • Lagerung lange Zeit in EichenfĂ€ssern
  • Kostenpunkt: 275,00 Euro

End of History

  • stammt aus Belgien
  • 55% Alkoholgehalt
  • Noten von Brennnesseln
  • Wacholderbeeren aus dem schottischen Hochland
  • Kostenpunkt: 553,00 Euro

Antarctic Nail Ale

  • Nail Brauerei an der australischen WestkĂŒste
  • Eis aus der Antarktis wurde in die Brauerei eingeflogen, damit wurde gebraut
  • es wurden nur 30 Flaschen limitiert gebraut
  • Kostenpunkt Auktion: bei der ersten Flasche 651,00
  • Kostenpunkt Auktion: bei der zweiten Flasche 1.500,00 Euro

Der Verkaufserlös des Antarctic Nail Ale geht als Spende an die Sea Shepherd Conservation Society. 

Schorschbock 57

  • stĂ€rkstes Bier der Welt mit 57% Alkoholanteil
  • Brauerei SchorschbrĂ€u Deutschland
  • der Eisbock wird in einer Keramikflasche prĂ€sentiert
  • Kostenpunkt: 180,00 Euro

Utopia

  • Brauerei Samuel Adams in USA
  • 28% Alkoholanteil
  • wird circa aller zwei Jahre neu aufgesetzt
  • wird ĂŒber 24 Jahre in EichenfĂ€ssern gelagert
  • als Zutat wird eine geheime Hefe namens Ninja verwendet

Champagner Bier

Wenn es mal kein Champagner sein soll, aber der Anlass trotzdem festlich ist, dann ist das Champagner Bier eine gute Alternative. Durch die eleganten, komplexen Aromen und Fruchtnoten wird das Bier auf ein völlig neues Niveau gehoben. Selbst die KohlensĂ€ure perlt extrafein im Glas und macht das Bier zum besonderen Genuss. Doch nicht nur der geschmackliche Genuss kann sich mit einem Glas Champagner vergleichen, sondern auch die Aufmachung. Die Biere sind abgefĂŒllt in 0,75 Liter-Champagnerflaschen und der Verschluss ist mit dem traditionellen Korken versehen. Selbst die Etiketten sind besonders edel gestaltet.

Der Kostenpunkt liegt zwischen 16 Euro und 100 Euro. Da lohnt es sich tatsĂ€chlich zu ĂŒberlegen, ob es nicht doch das Champagner Bier sein soll, denn in den oberen Champagner-Kategorien ist Champagner eher nicht so gĂŒnstig erhĂ€ltlich.

Champagner Biere sind als RaritÀten zu betrachten, denn sie werden in extrem kleinen Mengen produziert.

Wer kauft Champagner Bier?

 NatĂŒrlich jeder Bierfreund, der es besonders hochwertig mag. Aber auch als Geschenk werden die Champagner Biere immer wieder gern bestellt und gekauft.

ErhĂ€ltlich ist Champagner Bier auch im Luxushotel Adlon in Berlin, im Hotel Ritz in Paris sowie in Top-Hotels in Bangkok. Auf die Karte dieser Hotels hat es das Luxusbier 1598 FĂŒrst Wallerstein Edition Privee` geschafft.

Dieses Bier wird mit hohem Aufwand in limitierter Auflage durch das FĂŒrstenhaus Oettingen-Wallerstein produziert.

Weitere Champagner Biermarken: 

  • Sylter Hopfen
  • wird seit 2007 von Thomas Kipka und seiner Brauerei „Westindien Compagnie“ gebraut
  • Sitz der Brauerei in Flensburg
  • Sylter Hopfen wurde bereits fĂŒr das norwegische und dĂ€nische Königshaus gebraut
  • es werden max. 20.000 Flaschen gebraut (so wie es die Ernte zulĂ€sst)
  • Kostenpunkt pro 0,75 Liter-Flasche 20 Euro

Deus Brut des Flanders 

  • wird in Belgien gebraut
  • sehr berĂŒhmtes Champagner Bier
  • wird nach einem geheimen Rezept der Bosteels-Brauerei hergestellt
  • Brauerei kann auf sehr viele Auszeichnungen stolz sein
  • mit seinen 11,5 % Alkoholgehalt eignet es sich hervorragend als Aperitif
  • Kostenpunkt pro 0,75 Liter-Flasche 17 Euro

Michaeli 

  • wird in der Augsburger Brauerei Riegele gebraut
  • eignet sich besonders als Festtagsbier und Aperitif
  • gebraut vom Riegele Chef Sebastian Priller-Riegele
  • Bierbrauer Sebastian Priller-Riegele ist Weltmeister der Bier-Sommeliers von 2011

Im Übrigen kleiner Tipp:

Wer sich mit den Champagner Bieren beschÀftigt, sie riecht, sie schwenkt und verkostet, der wird belohnt. Denn dann öffnen sich diese wahren Köstlichkeiten ebenso wie ein Luxus-Champagner.

Und bitte keine Champagner-GlÀser verwenden. Denn diese lassen nicht zu, dass sich die feinen Aromen der Biere entfalten können. Wer ein Bierverkostungsglas nimmt, der liegt genau richtig und gibt dem Bier die besten Möglichkeiten zur Entfaltung.

Etwas zum Staunen

Zwar nicht ganz so teuer, aber auch nicht billig, ist das Sapporos Space Bareley.

Dieses Bier stammt aus der japanischen Brauerei Sapporo und hat einen Alkoholanteil von 5,5 Prozent. Das Bier wird aus den Nachfahren von Sprösslingen von Gerstenkörnern gebraut. Diese Nachfahren haben die Erde auf der internationalen Raumstation ISS umkreist.

Von dem Bier wurden nur 250 Sechserpacks hergestellt. Kostenpunkt pro Sechserpack 110 Dollar

Na dann mal Prost!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.