v
Grohe Brauerei
Gesamtbewertung der Brauerei
699 Votes / im Schnitt 55%
Logo Brauerei Grohe GmbH

Alle Infos zur Brauerei:


Grohe Bier:

ab 1,59
Grohe Pils Platz: 846
Platz 846 / 146 Votes / 56%
Abstimmen
ab 1,63
Grohe Hell Platz: 981
Platz 981 / 142 Votes / 53%
Abstimmen
Grohe Weizen Platz: 1046
Platz 1046 / 140 Votes / 54%
Abstimmen
ab 1,63
Grohe Märzen Platz: 1179
Platz 1179 / 137 Votes / 53%
Abstimmen
Grohe Bock Platz: 1304
Platz 1304 / 134 Votes / 55%
Abstimmen

Fakten zur Grohe Brauerei

In den historischen Mauern der Grohe Brauerei stecken über 170 Jahre Brauerfahrung. Die Grohe-Devise lautet dabei: Klein, aber fein!

Die Art des Brauens sowie die Rezepturen sind ganz und gar an die alte Tradition angelehnt. Das Sudwerk ist ein kleines 2-Geräte-Sudwerk. Die Kapazität von 40 Hektolitern erbringt dabei voll ihren Dienst. Im Jahr 2007 wurde das Sudhaus selbst technisch auf den neuesten Stand gebracht.

Die feinen Darmstädter Bierspezialitäten werden von Braumeister Stefan Goschier gebraut, der für die Darmstädter Bierfreunde schon fast ein Idol ist. Er wendet beim Brauen besondere Methoden an, wie zum Beispiel den offenen Gärbottich – ein handwerklich anspruchsvolles Verfahren – das heute nur noch selten angewendet wird. Bei diesem Gärungsprozess bilden sich Geschmack und Geruch des Bieres aus und der Zucker wird in Alkohol und Kohlensäure umgewandelt. Der Geschmack der Biere bei offener Gärung ist rund mit feiner Aromatik. Alle Grohe-Biere reifen im Lagertank mindestens vier Wochen nach und bekommen so ihren perfekten Geschmack. Eine Ausnahme bildet das Bockbier, denn es wird bereits vor dem Heinerfest eingebraut, damit es rechtzeitig zum Bockbieranstich reif ist und sein volles Aroma entfalten kann.

Die Grohe Geschichte

  • 1838 Grohe-Brauhaus Gründung
  • bis 1899 war der Name der Brauerei „Zum Erbacher Hof“
  • den Namen „Grohe“ brachte der neue Besitzer mit
  • bis heute trägt die Brauerei den Namen „Grohe“
  • 1944 Zerstörung der Grohe Brauerei im Zweiten Weltkrieg durch einen Luftangriff im September
  • 1948 Wiederaufnahme des Braubetriebes
  • bis in das Ende der 1980er Jahre befand sich das Grohe Brauhaus durchweg im Besitz der Familie Grohe
  • später Übernahme von Wolfgang Koehler, welcher der Inhaber der Darmstädter Privatbrauerei ist
  • Brauereiausschank und das Restaurant „Alte Scheune“ laufen unter der Führung von dem Gastronomenpaar Agnieszka und Thilo Hanke

Hervorzuheben ist, dass das Grohe Brauhaus ohne Einsatz von Computersteuerung eine wirtschaftlich erfolgreiche Brauerei ist.

Die Brauereigebäude stehen unter Denkmalschutz.

Grohe Bier

Die Grohe Biere sind wegen ihrer Geradlinigkeit und Süffigkeit besonders beliebt. Grohe Biere gibt es nicht nur in der Flasche, sondern auch frisch in urigen Holzfässern von 5 bis 50 Litern. Dies ist eine weitere Auszeichnung der Grohe Biere.

Grohe Biermarken (Auszug)

Biermarke Beschreibung
Grohe Märzenmalzaromatischer Charakter und tiefe Bernsteinfarbe durch fünf verschiedene Spezialmalze. Prägnant vollmundig mit einer leichten Röstnote.
Grohe PilsSonnengelb, leichter Rezenz. Die späte Hopfengabe gibt dem Pils ein feines Hopfenaroma gepaart mit abgerundet weicher Bittere.
Grohe HellDer Grohe Klassiker. Wird nach jahrzehntelanger unveränderter Rezeptur gebraut, Caramelmalz und die hohe Stammwürze verleihen dem goldfarbenen Hellen seine unvergleichliche Vollmundigkeit.
Grohe WeizenDas einzige obergärige Grohe Bier. Naturbelassen trüb, fruchtig im Geschmack, nelkenartige Würze. Die ausgeprägte Kohlensäure macht es zu einem spritzigen Wegbegleiter.
Grohe BockMit dem traditionellen Fassbieranstich wird jedes Jahr am 03. Oktober die Bockbier-Saison im Grohe eingeläutet. Dunkles Starkbier, perfekte Zusammenspiel aus karamelliger Süße und kräftigen Röstaromen, ruht zwölf Wochen im Lagerkeller.

Was gibt es sonst noch bei Grohe?

Der Grohe Ausschank

Die Keimzelle der Brauerei Grohe und das Herzstück des Gasthauses ist der Grohe Ausschank. Unverändert spiegelt sich der rustikale Charme in Holzvertäfelung, Dielenboden und Gastfreundlichkeit wider.

Die Grohe-Küche bietet authentisch hessische Küche und Grohe-Bierspezialitäten frisch aus dem Bierkeller.

Die Alte Scheune

Kurz nach der Jahrtausendwende wurde die „Alte Scheune“ eröffnet. Das über 200 Jahre alte Holz der Scheune aus dem Westerwald strahlt eine heimelige Wärme aus. In mühseliger Arbeit wurde die vorsichtig zerlegte Scheune aus dem Westerwald originalgetreu in Darmstadt wieder aufgebaut. Später kamen bieriege Details aus der Brauerei hinzu.

Der Grohe Biergarten

Der Grohe Biergarten liegt zwar inmitten des Darmstädter Zentrums, bietet aber dennoch viel Ruhe zum Entspannen. Unter freiem Himmel kann der Gast an schönen Tagen die Grohe-Biere genießen und hat dabei den Blick auf das kupferne Sudhaus.

Bezug von Grohe Spezialitäten

Die Grohe Spezialitäten sind hier zu finden:

  • Getränkemarkt
  • Kneipe
  • Biergarten
  • Direktverkauf in der Brauerei (brauerei-grohe.de)

Bewerte jetzt die Biere der Brauerei Grohe – und Prost!