v
Brauerei Horneck
Gesamtbewertung der Brauerei
979 Votes / im Schnitt 51%
Logo Brauerei Horneck GmbH & Co. KG

Alle Infos zur Brauerei:


Hornecker Bier:

Hornecker Hallertauer Hopfentrunk Hell Platz: 2459
Platz 2459 / 116 Votes / 54%
Abstimmen
Hornecker Edelhell Platz: 3438
Platz 3438 / 107 Votes / 49%
Abstimmen
Hornecker Dunkel Platz: 4578
Platz 4578 / 97 Votes / 51%
Abstimmen
Hornecker Hefe-Weizen Export-Dunkel Platz: 4600
Platz 4600 / 97 Votes / 49%
Abstimmen
Hornecker Leichtes Weizen Platz: 4610
Platz 4610 / 97 Votes / 47%
Abstimmen
Hornecker Spezial Platz: 4683
Platz 4683 / 96 Votes / 51%
Abstimmen
Tipp
Hornecker Pils Platz: 4837
Platz 4837 / 95 Votes / 48%
Abstimmen
Hornecker Hefe-Weizen Export hell Platz: 4838
Platz 4838 / 95 Votes / 48%
Abstimmen
Hornecker Vollbier Hell Platz: 5236
Platz 5236 / 91 Votes / 53%
Abstimmen
Hornecker Radler Platz: 5596
Platz 5596 / 88 Votes / 51%
Abstimmen

Fakten zur Brauerei Horneck

Die Brauerei Horneck (auch Hornecker genannt) hat ihren Sitz im niederbayerischen Elsendorf. Elsendorf ist eine Gemeinde im Landkreis Kelheim. Die Brauerei Horneck GmbH & Co. KG braut nicht nur Biere, sie hat in ihrem Sortiment auch Erfrischungsgetränke.

Die Brauerei kann auf eine alte Geschichte zurückblicken. Bis in das Jahr 1700 geht die Geschichte auf eine Gast- und Tafernwirtschaft zurück. Das erste Bier, dass Horneck braute, war ein dunkles Bier im Jahr 1881. Von Beginn befanden sich die Brauerei mit Mälzerei, die Gast- und Landwirtschaft im Familienbesitz der Familie Stempfhubers.

Für die Herstellung von Getränken braucht man Wasser und das viel. Bestes Wasser wird deshalb aus dem hauseigenen Tiefbrunnen gewonnen. Das geschöpfte Wasser ist bekömmlich und natriumarm. Dadurch, dass die Brauerei Horneck im Besitz ihrer eigenen Landwirtschaft ist, werden Hopfen und Braugerste selbst angebaut. Falls zusätzliche Gerste benötigt wird, wird diese ausschließlich aus der Region bezogen.

Hornecker Bier

Die Brauerei Hornecker GmbH & Co. KG braut richtig gute Biere. Doch das Hornecker Festbier ist etwas ganz Besonderes. Es wird mit einem einmalig angesetzten Sud gebraut. Die eigene Mälzerei sorgt für die hellen und dunklen Braumalze, die ebenfalls als Zutaten verwendet werden. Beste Hopfensorte – Hallertauer Cascade – wird hinzugegeben.

Dieses Bier steht für den ProBier – Club bereit. Es wurde eigens dafür als unfiltriertes Festbier auf dem Hopfensiegelfest vom Fass ausgeschenkt. Als einmalige Rarität für den ProBier-Club ging es dann auf Weltreise.

Hornecker Bier Ehrungen:

Im November 2013 wurde bereits ein Hopfengetränk der Brauerei Hornecker als Sieger des Monats geehrt. Vier Jahre später ist wieder ein Bier der Hornecker Brauerei unter den besten Bieren. Der Hallertauer Hopfentrunk Hell erhielt diese Ehrung. Die Wahl zum Bier des Monats ist für die Braumeister sehr wichtig, denn sie ist gleichzeitig der Schlüssel zur Nominierung „Bier des Jahres“. Das ist der wichtigste deutsche Konsumentenpreis der deutschen Braubranche.