v

Pubarschknall

Bewertung:
194 Votes - 63%
Brauerei: Brauhaus Lüdde
  • Alkoholgehalt:1%
  • Stammwürze:5.5%
  • Bier Id:1475
  • Biergattung:Leichtbier
  • Brauart:obergärig
  • Entwicklung:

Pubarschknall, im Schnitt mit 3,15 Sternen bei 194 Bewertungen bewertet, wurde schon 24117 mal angesehen und das zuletzt am 28.04.2021 - 20:04 Uhr!

Wem "Pubarschknall" schmeckt, dem schmeckt vielleicht auch:

Alle hier abgebildete Biermarken und Logos unterstehen den jeweiligen Rechten der Eigentümer. Alle Angaben ohne Gewähr.

210
Platz 211
Jetzt abstimmen!
212
Bier online bestellen Pubarschknall jetzt online bestellen! Zur Bestellung

Pubarschknall – Jetzt bewerten

Das Pubarschknall ist ein Braunbier. Es hat eine Stammwürze von 5,5% und Alkoholgehalt von 1,0%. Die Hefe ist obergärig. Es werden Bitterhopfen, Edel- und Aromahopfen verwendet. Die verwendeten Malzsorten sind Pilsener Malz, Münchener Malz, Cara Pils und Farbmalz. Extra zu beachten ist der enthaltene Süßstoff.

Hergestellt wird das Bier in Quedlinburg. Quedlinburg und Umgebung sind bekannt als das UNESCO Weltkulturerbe. Und genau dort befindet sich die Privatbrauerei mit Hotelbetrieb – Lüdde Bräu. Das Brauhaus Lüdde befindet sich an der Adresse Blasiistraße 14, südwestlich des Marktplatzes der Stadt. Es ist im Quedlinburger Denkmalverzeichnis eingetragen.1876 übernahm Carl-Friedrich Lüdde den Betrieb. Damals schon wurde Braunbier gebraut. Und den Kunden wurde das Bier mit Pferdewagen geliefert. Sobald die Kunden das Bier erhielten, mussten sie das unreife Bier mit Wasser mischen, auf Bügelflasche ziehen und dann über einen Tag reifen lassen. Das der Genuss des unreifen Bieres zu Magenproblemen führte, bürgerte sich im Volksmund die Bezeichnung Pubarschknall ein, mit der heute noch das Bier vermarktet wird.

In den 1930 Jahren expandierte und belieferte die Brauerei Kundschaft im Umkreis von etwa 60 Kilometern. Es wurde in Magdeburg, Nordhausen und Eichsfeld ausgeliefert. Es standen zweispännige Pferdewagen für die Auslieferung zur Verfügung und 14 Kleinstlastwagen.

Die Produktion musste bedingt durch den Zweiten Weltkrieg unterbrochen werden. 1945 wurde die Produktion durch Georg Lübbe wieder aufgenommen. Der Absatz jedoch ging zurück. Der Betrieb wurde 1966 eingestellt, weil die Anlagen modernisierungsbedürftig waren und am Markt inzwischen andere Getränke gefragt waren.

Die Familie der Nichte von Georg Lüdde erwarb nach der politischen Wende im Jahr 1989 das Brauereigebäude, welches sich aber in schlechtem Zustand befand. Es erfolgte der Umbau zu einer Gasthausbrauerei. Auch der Hof wurde in Anlehnung an den Stil der Gründerzeit überhaupt und zum Gastraum umgebaut. Ein Zwei-Geräte-Sudwerk wurde dort auch aufgestellt. Zur Anlage gehören auch ein Hotel und ein Biergarten.

Bewerte jetzt das Lüdde Pubarschknall damit es in der Bierliste steigt! Prost!


Fragen & Antworten zu Pubarschknall

Alkoholgehalt: Wieviel Prozent hat Pubarschknall?

Es hat 1%

Wieviel Stammwürze hat Pubarschknall?

Es hat 5.5%

Welchen Platz hat Pubarschknall in der Biermarken Liste?

Platz 211 von 8058 deutscher Biermarken insgesamt.


Datenblatt: Pubarschknall

Bier-MerkmalWert
Alkoholgehalt (% Vol.)1%
Stammwürze (% Vol.)5.5%
Brauartobergärig
BiergattungLeichtbier
BrauereiBrauhaus Lüdde
Glutenfreies Biernein
Biobiernein
Diätbiernein
Alkoholfreies Biernein
Test Durchschnitt3,15 von 5,0 [63%]
Test Anzahl194 Bewertungen

Anzahl der Bewertungen nach Kalenderwoche

kumulative Anzahl der Bewertungen nach Kalenderwoche

Verteilung der Bier Bewertungen

Weitere Analysen buchen?
Du hast gelesen: Pubarschknall Platz 211 » Test 2021 | Biermap24