v Brauerei Fiedler
Gesamtbewertung der Brauerei
911 Votes / im Schnitt 53%
Logo Privatbrauerei Christian Fiedler

Alle Infos zur Brauerei:


Brauerei Fiedler Biere:

Fiedler Magisterbräu Schwarzbier Platz: 575
Platz 575 / 151 Votes / 52%
Abstimmen
Fiedler Pilsener Platz: 767
Platz 767 / 144 Votes / 58%
Abstimmen
Fiedler Radler Platz: 1694
Platz 1694 / 125 Votes / 53%
Abstimmen
Fiedler Bock dunkel Platz: 3354
Platz 3354 / 107 Votes / 52%
Abstimmen
Fiedler Orgelpfeifenbräu Platz: 3479
Platz 3479 / 106 Votes / 51%
Abstimmen
Fiedler Abrahamsbock Platz: 3565
Platz 3565 / 105 Votes / 55%
Abstimmen
Fiedler Export Platz: 4724
Platz 4724 / 95 Votes / 54%
Abstimmen
Fiedler Dampflokbier Platz: 6324
Platz 6324 / 78 Votes / 46%
Abstimmen

Fakten zur Brauerei Fiedler

Die Privatbrauerei Christian Fiedler findet man in der Hauptstraße 28, D-09481 Scheibenberg OT Oberscheibe.

1813 wurde das Brauereigebäude errichtet. Erbrichter Stölzel war der damalige Besitzer. Der Meister Carl Gottlob Drechsler aus Scheibenberg wurde als Brauer für das Erbgericht Oberscheibe im Jahr 1817 verpflichtet. Der neue Erbgerichtsbesitzer und zugleich Brauer war 1855 Carl Heinrich Fiedler aus Wiesenthal.

Die Gewerbeanmeldung erfolgte über die Fiedler Brauerei am 17.12.1934 durch Emil Fiedler. Jahre später, durch den 2. Weltkrieg, musste die Brauerei stillgelegt werden. Am 1.7.1954 übernahm der Sohn von Emil Fiedler, Karl Fiedler, die Brauerei und durch umfangreiche Bau- und Modernisierungsmaßnahmen konnte im gleichen Jahr die Bierherstellung wieder aufgenommen werden. In der Fiedler Brauerei wurde Bier gebraut, alkoholfreie Getränke (Wasser, Limonaden, Fruchtgetränke) hergestellt. Die Herstellung der alkoholfreien Getränke wurde nach 1985 wieder eingestellt.

Im 3. Quartal 1990 gab Karl Fiedler sein Unternehmen auf, da der Absatz infolge westlicher Konkurrenz enorm einbrach. Sein Neffe, Christian Fiedler, kaufte ihm den Handwerksbetrieb im 4. Quartal 1990 ab. Christian Fiedler ist ein gelernter Braumeister in der 5. Generation. Sein Vater ist Herbert Fiedler. In den Jahren 1990 bis 1991 wurde die Brauerei Fiedler durch Christian Fiedler grundsätzlich modernisiert. Es folgte 1999 ein neuer Braumeister – Thomas Fiedler, der Sohn von Christian Fiedler. Auch im Jahr 1999 und in den darauffolgenden Jahren wurde immer wieder investiert und modernisiert, wie zum Beispiel in:

  • neue Flaschenabfüllung
  • Umbau Sudhaus
  • neue Filtration
  • neue CIP Anlage
  • Anschaffung weiterer Fahrzeuge
  • Lagerkellererweiterung
  • neuer Gärkeller
  • neue Heizungsanlage

Im Jahr 2010 erfolgte die Umstellung von 0,5l NRW-Flasche auf 0,5l Longneckflasche. Dazu gehörte auch die neue Flaschenausstattung.

Die Fiedler Brauerei hat inzwischen 67.222 Exclusiv-Modulkisten in ihrem Bestand.

Sie beschäftigt 19 Angestellte und produziert 18.000 hl Bier.

Fiedler Biere

Im Sortiment der Privatbrauerei Christian Fiedler sind folgende Fiedler Biere erhältlich:

Schanktechnik und Verleih:

Das Bier der Fiedler Brauerei gibt es auch im Fass. Um das Bier aus dem Fass zu bekommen, benötigt man die entsprechende Technik zum Zapfen. Diese kann man in der Fiedler Brauerei ausleihen.

So zum Beispiel:

  • Schankwagen Typ „Sunbar“
  • Schankwagen Typ „Winter“
  • Durchlaufkühler einfach
  • Durchlaufkühler doppelt
  • Theke mit Unterthekenkühler
  • Bierzeltgarnitur für ca. 8 Personen
  • Sonnenschirm groß 4 x 4m
  • Sonnenschirm klein Durchmesser 2m

Bewerte jetzt die Biere der Privatbrauerei Christian Fiedler – und Prost!