v
Stauder Brauerei
Gesamtbewertung der Brauerei
4233 Votes / im Schnitt 84%
Logo Privatbrauerei Jacob Stauder

Alle Infos zur Brauerei:

  • 45326 Essen Stauderstraße 88
  • Privatbrauerei Jacob Stauder
  • 0201-36160
  • www.stauder.de
  • Brauerei Id: 144


Stauder Bierspezialitäten:

Stauder Premium Pils Platz: 28
Platz 28 / 1219 Votes / 92%
Abstimmen
Stauder Alkoholfrei Platz: 46
Platz 46 / 705 Votes / 85%
Abstimmen
Stauder Spezial Platz: 50
Platz 50 / 637 Votes / 91%
Abstimmen
Tipp
Stauder Radler Platz: 54
Platz 54 / 604 Votes / 90%
Abstimmen
Stern Pils Platz: 63
Platz 63 / 525 Votes / 85%
Abstimmen
Tipp
Stern Export Platz: 86
Platz 86 / 385 Votes / 87%
Abstimmen
Borbecker Helles Dampfbier Platz: 497
Platz 497 / 158 Votes / 54%
Abstimmen

Fakten zur Privatbrauerei Jacob Stauder GmbH & Co. KG

Im Essener Stadtteil Altenessen ist die Privatbrauerei Jacob Stauder GmbH & Co. KG in der Stauderstraße 88 zu Hause.

Gegründet wurde die Brauerei durch den Bierbrauergesellen und Fassbinder Theoder Stauder, der aus Laub in Unterfranken stammte.

1867 übernahm Theoder Stauder die Hausbrauerei Schlicker im damals industriell aufstrebenden Essen. Er braute zunächst untergäriges Bier.  Nach dem Stauder 1888 die Brauerei nach Altenessen verlagerte, ließ er sie unter seinem Namen in das Königliche Preußische Firmenregister eintragen.

Im Winter 1916/17 erbte Caspar Stauder das Unternehmen während des ersten Weltkrieges. Ihm gelang es, das Geschäft durch die Weltwirtschaftskrise zu bringen. Durch die Wirren des Zweiten Weltkrieges brachte sein Sohn Hans-Jacob Stauder, welcher im Jahre 1986 verstarb, ebenfalls erfolgreich das Unternehmen. Seine Söhne Claus und Rolf Stauder wurden durch ihn 1967 in das Geschäft eingeführt.

Heute wird das Unternehmen seit 1. Januar 2005 von den Cousins Axel und Thomas Stauder in der sechsten Generation geführt.

Stauder Bier

Seit Anfang 2017 wird anlässlich des 150-jährigen Firmenjubiläums das Jubiläumsbier Jacob eingebraut. Das Jacob-Bier ist ein dunkles, stärker eingebrautes Bier mit 5,6 Prozent Alkohol in hoher Qualität.

Das Bierchen, genannte Helle, ist seit April 2018 auf dem Markt. Das Helle ist ein leicht naturtrübes Bier mit 4,5 Prozent Alkohol und hat einen leicht fruchtigen Geschmack.

Die Marken Stern Pils und Stern Export wurden für die Stern-Brauerei bis zum 31. Dezember 2007 hergestellt.

Sortiment Stauder Braukunst Bier aus der Stauder Brauerei

Besonders in Essen und im Ruhrgebiet trifft man auf die Biere der Stauder Brauerei. Aber auch in verschiedenen Gastronomiebetrieben und Hotels in ganz Deutschland ist das Stauder Bier anzutreffen.

Partnerschaften mit der Privatbrauerei Jacob Stauder

Die Partnerschaften, die die Stauder Brauerei eingeht, sind fast immer von sehr langer stabiler Dauer. So zum Beispiel hält die Bierpartnerschaft mit dem TC Helene 1932 bereits seit über 40 Jahren. Der Tennisclub Helene 1932 blickt auf eine Zusammenarbeit mit Stauder seit 1981 zurück. Auf das Jahr 1981 gehen Anlage, Ausblick und die Bierpartnerschaft zurück. Generell gilt, dass nach dem Spiel Stauder Premium Pils getrunken wird.

Auch die Partnerschaft mit SuS Tennis Hervest-Dorsten 1973 e.V. hält inzwischen über 25 Jahre.

In dem Vereinslokal betreiben die Mitglieder selbst die Wirtschaft und bringen den Sportlern das erfrischende Stauder zur Erfrischung. 163 Mitglieder zählt der Dorstener Traditionsclub.

Charity-Aktion für den gute Zweck

Die Privatbrauerei Jacob Stauder unterstützte mit einer ungewöhnlichen Spende die Kirchengemeinde St. Michael und Paulus. Sie stellt 500.000 ausrangierte Kronkorken zur Verfügung. Die katholische Gemeinde sammelt seit geraumer Zeit alte Kronkorken, um sie später an lokale Wertstoffhändler zu verkaufen.

Der Erlös wird für den Bau des neuen Hospiz- und Palliativzentrums in Velbert-Mitte verwendet.

Shop auf dem Brauereihof

Für alle Liebhaber von Stauder-Bier gibt es den Shop auf dem Brauereihof.

Der Brauereihof hat folgende Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Freitag von 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Bewerte jetzt die Biere der Brauerei Jacob Stauder