v

Troisdorfer Weizen

Bewertung:
95 Votes - 52%
Brauerei: Brauhaus Troisdorf
  • Alkoholgehalt:5.1%
  • Stammwürze:12%
  • Bier Id:1121
  • Biergattung:Weißbier
  • Brauart:obergärig

Troisdorfer Weizen, im Schnitt mit 2,6 Sternen bei 95 Bewertungen bewertet, wurde schon 6164 mal angesehen und das zuletzt am 6.06.2020 - 21:09 Uhr!

Alle hier abgebildete Biermarken und Logos unterstehen den jeweiligen Rechten der Eigentümer. Alle Angaben ohne Gewähr.

4720
Platz 4721
Jetzt abstimmen!
4722
Bier online bestellen Troisdorfer Weizen jetzt online bestellen! Zur Bestellung

Troisdorfer Weizen – Jetzt bewerten

Das Troisdorfer Weizen ist ein handgebrautes Bier. Es ist ein Spezialbier und wird je nach Saison in des Brauhaus Troisdorf gebraut. Das Troisdorfer Weizen hat einen Stammwürzgehalt von 12-13% und einen Alkoholgehalt von ca. 5,1%. Das Hefeweizen ist unfiltriert und es ist ein obergäriges Bier. Die Lagerzeit ist Minimum 5 Wochen.

Was ist ein Weizenbier? Als Weizenbier werden Biere bezeichnet, die mit einem hohen Anteil Weizenmalz hergestellt werden. Bezeichnungen für diese Biere sind Weizen, Weißes und Weiße. Weizenbiere werden meist obergärig gebraut. Die Herstellung von Bier mit Weizen erfolgte bereits vor Jahrtausenden in Babylon und Ägypten. In Europa war es bis in das späte Mittelalter üblich, sämtliche Getreidearten zum Brauen zu verwenden – also auch Weizen. Heutige Weizenbiersorten entstanden erst mit dem 16. Jahrhundert.

Wie wird Weizenbier hergestellt? Zunächst erfolgt die Reifung beim klassischen Flaschengärverfahren bei hohen Temperaturen, eine Woche lang bei 15-20°C. Eine wärmere Reifung begünstigt die Esterbildung. Autolyse Gefahr steigt allerdings mit steigender Temperatur und Warmlagedauer. Die Kaltlagerphase von zwei Wochen folgt danach bei 10°C. Die Hefevermehrung (Hefezahl) zu Beginn der Reifephase wird über Separation beziehungsweise Bypass eingestellt. Es ist auch Vorklärung und nachträgliche Gabe von Hefe zusammen mit der „Speise“ üblich. Die obergärige Hefe unterstützt dabei eher die Bildung von Aromastoffen, untergärige Hefe bildet weniger Gärungsnebenprodukte. Beide Hefearten setzen sich aufgrund des Drucks am Schluss der Reifung in der Flasche am Boden ab.

Dann gibt es noch den Vorgang der Stabilisierung. Dabei wird das Bier oft filtriert und beim Abfüllen wieder mit der zwischenzeitlich durch Hitze abgetöteten Gärhefe und den mit ihr zuvor ausgefilterten Trubstoffen versetzt.

Die Farbe des Weizenbieres ist von der Art des Malzes abhängig. Kristallweizen sind meist von sehr heller Färbung. Das Spektrum bei den Hefeweizenbieren reicht von hellen, goldgelben Sorten über nussbraune Biere bis zu tiefdunkelbraunen schwarzen Weizenmalzen mit vollmundigen, malzig-rauchigem Aroma.

Bist du auch ein Freund von Weizenbier und ganz besonders vom Troisdorfer Weizen – bewerte es jetzt! Prost!


Fragen & Antworten zu Troisdorfer Weizen

Alkoholgehalt: Wieviel Prozent hat Troisdorfer Weizen?

Es hat 5.1%

Wieviel Stammwürze hat Troisdorfer Weizen?

Es hat 12%

Welchen Platz hat Troisdorfer Weizen in der Biermarken Liste?

Platz 4721 von 8006 deutscher Biermarken insgesamt.