v
Krostitzer Brauerei
Gesamtbewertung der Brauerei
810 Votes / im Schnitt 72%
Logo Krostitzer Brauerei

Alle Infos zur Brauerei:

Biere der Brauerei:
Krostitzer Brauerei

Tipp
Ur-Krostitzer Pilsner Platz: 44
Platz 44 / 553 Votes / 75%
Abstimmen
Ur Krostitzer Schwarzbier Platz: 477
Platz 477 / 153 Votes / 58%
Abstimmen
Ur Krostitzer Schwedenqell Platz: 4762
Platz 4762 / 94 Votes / 65%
Abstimmen
Tipp
Ur-Krostitzer alkoholfreies Pilsner Platz: 7857
Platz 7857 / 10 Votes / 90%
Abstimmen

Fakten zur Krostitzer Brauerei

Die Krostitzer Brauerei hat ihren Sitz, wie es der Name schon sagt, in Krostitz. Ihre Biermarke ist bekannt als Ur-Krostitzer. Das Markenzeichen ist das Portrait des schwedischen Königs Gustav II. Adolf, der 1632 während des Dreißigjährigen Krieges auf dem Weg nach Leipzig an dem Dorf Krostitz vorbeigekommen sein soll. Der Legende nach ließ er sich hier vom heimischen Brauherrn einen Labetrunk bringen. Zum Dank soll der König dem Braumeister einen goldenen Ring überreicht haben.

Lang ist's her, denn inzwischen blickt die Brauerei auf über 470-jährige Erfahrung und Geschichte zurück. Die Krostitzer Brauerei stellt heute Schwarzbier nach einer Rezeptur aus einem alten Braumanual der Brauerei her und ein feinherbes Pils wird ebenfalls hergestellt. Außerdem gibt es noch die Biersorten Schwedenquell Pils und Ur-Krostitzer Alkoholfreies Pilsener im Sortiment. Es werden aber auch diverse Marken der Radeberger Gruppe abgefüllt.

Das damalige Braurecht stammt aus dem Jahre 1534 und wurde von Herzog Georg von Sachsen an Hans Wahl auf dem Rittergut zu Crostitz verliehen. 1738 erfolgte der Ausschank und Verkauf von Braunbier, 1803 wurde außerdem Doppelbier und Kovent (ein aus der Nachwürze bereitetes Dünnbier) gebraut. 1867 bis 1876 wurden Brauerei und Mälzerei komplett neu gebaut, eine weitere Modernisierung erfolgt in den Jahren 1894 bis 1899.

Inzwischen nimmt die Krostitzer Brauerei ganz andere Modernisierungen vor so zum Beispiel als sie in vier neue Gärtanke investierte. Ein solcher Gärtank bringt rund 17 Tonnen auf die Waage. Mit einer Länge von 20 Metern, einem Durchmesser von rund 4,5m und einem Fassungsvermögen von circa 2000 Hektolitern ist der Einbau immer eine kleine Herausforderung. Eingebaut werden die Gärtanks mit Hilfe von Schwerlastkränen, welche eine Hubhöhe von jeweils knapp 40 Metern haben. Im Vorfeld müssen jedoch erst kleine Hindernisse beim Transport, wie Baustellen, Landstraße und Brücken gemeistert werden.

Befindet sich dann der Tank endlich in der richtigen Position, so kann dieser langsam abgelassen werden. Im Betrieb fassen die neuen Gärtanks dann Bier für die Befüllung von knapp 20.000 Kästen pro Tag.

Aber auch als Partner beim Sport trifft man die Krostitzer Brauerei an. Mit der Krostitzer Brauerei hat zum Beispiel der Mitteldeutsche Basketball Club einen starken Partner aus der Region als Sponsor gefunden.

Wenn die Krostitzer Brauerei auch dein Lieblingsbier braut, dann bewerte jetzt – Prost!