v

Störtebeker Bernstein-Weizen

Bewertung:
200 Votes - 59%
Brauerei: Tipp Störtebeker Brauerei
  • Alkoholgehalt:5.3%
  • Stammwürze:12.9%
  • Bier Id:653
  • Biergattung:Weißbier
  • Brauart:obergärig

Störtebeker Bernstein-Weizen, im Schnitt mit 2,95 Sternen bei 200 Bewertungen bewertet, wurde schon 12962 mal angesehen und das zuletzt am 5.03.2021 - 19:09 Uhr!

Wem "Störtebeker Bernstein-Weizen" schmeckt, dem schmeckt vielleicht auch:

Alle hier abgebildete Biermarken und Logos unterstehen den jeweiligen Rechten der Eigentümer. Alle Angaben ohne Gewähr.

181
Platz 182
Jetzt abstimmen!
183
Bier online bestellen Störtebeker Bernstein-Weizen jetzt online bestellen! Zur Bestellung

Störtebeker Bernstein-Weizen – Jetzt bewerten

In Norddeutschland werden seit der Hansezeit Weizenbiere gebraut. Immer wieder mussten sich die Braumeister neue Ideen für spezielle Biere einfallen lassen, denn der Markt für den Export war heiß umkämpft.

Das Störtebeker Bernstein-Weizen ist traditionell nach Hanseart gebraut. Inzwischen kann sich das Weizen als beliebtestes Weizen in Mecklenburg-Vorpommern bezeichnen.

Das Störtebeker Bernstein-Weizen ist obergärig gebraut. Es ist ein naturbelassenes Hefeweizen. Der Alkoholgehalt beträgt 5,3% und der Stammwürzegehalt liegt bei 12,9%. Die empfohlene Trinktemperatur beträgt 10 Grad Celsius.

Für das Störtebeker Bernstein-Weizen werden Brauwasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hopfen und Hefe verwendet.

Die kräftige Bernsteinfarbe erhält das Weizen durch die ausgesuchten Braumalze. Dazu gehören Weizenmalze, Karamellmalze und Pilsener-Braumalze. Die Grundlage für die Fruchtaromen wird ebenfalls so geschaffen.

Beim Störtebeker Bernstein-Weizen wird die Hopfensorte Perle dezent verwendet. Der Duft von Bananen wird durch die warme Gärung mit obergäriger Hefe erreicht. In dem Bernstein-Weizen sind auch rote Früchte verarbeitet und die Kohlensäure wird wunderbar perlend eingesetzt.

Ein Traum

Dass die Störtebeker Brauerei legendäre Biere braut, dürfte so manchem Bierfreund bekannt sein. Aber dieses Bernstein-Weizen übertrifft mal wieder alles. Bereits im Glas, mit dieser herrlichen Bernsteinfarbe, sticht es ins Auge. Die cremige Schaumkrone, die farblich absolut passend darüber steht, macht die Optik perfekt. Ein fruchtiger Geruch ummantelt von hefigen Nuancen steigt in die Nase. Und nun der erste Schluck; er schmeckt nach Hefe und etwas später kommt der Weizen durch. Angenehm hält sich der Hopfen zurück und macht dadurch der milden Note Platz. Bestes Brauwasser fließt in den Mund, das Bier ist wunderbar weich. Ein harmonischer Abgang erfreut zum Ende , die Bananennote hat geschmacklich auch nicht gefehlt.

Störtebeker Bernstein-Weizen ist eine perfekte Überraschung.

Fakten zur Störtebeker Braumanufaktur

Die Störtebeker Braumanufaktur hat ihren Sitz in Stralsund in Mecklenburg-Vorpommern. Die Braumanufaktur braut ein Siegerbier nach dem anderen. Das hat sie bestimmt ihrer Entscheidung im Jahr 2010 zu verdanken. In dieser Zeit fand eine Phase der Neuausrichtung statt. Der Entschluss lautete: es wird eine große Sortenvielfalt in Spitzenqualität gebraut, was dann auch großartig gelungen ist. Früher Stralsundische Vereinsbrauerei - nannte sich die Brauerei 2011 dann zur Störtebeker Braumanufaktur um - und macht mit ihren erlesenen Bieren dem Namen alle Ehre.

Bewerte jetzt das Störtebeker Bernstein-Weizen – und Prost!


Fragen & Antworten zu Störtebeker Bernstein-Weizen

Alkoholgehalt: Wieviel Prozent hat Störtebeker Bernstein-Weizen?

Es hat 5.3%

Wieviel Stammwürze hat Störtebeker Bernstein-Weizen?

Es hat 12.9%

Welchen Platz hat Störtebeker Bernstein-Weizen in der Biermarken Liste?

Platz 182 von 8007 deutscher Biermarken insgesamt.