v

Störtebeker Pilsener

Bewertung:
134 Votes - 62%
Brauerei: Tipp Störtebeker Brauerei
  • Alkoholgehalt:4.9%
  • Stammwürze:11.3%
  • Bier Id:651
  • Biergattung:Pilsner
  • Brauart:untergärig

Störtebeker Pilsener, im Schnitt mit 3,1 Sternen bei 134 Bewertungen bewertet, wurde schon 7531 mal angesehen und das zuletzt am 22.12.2020 - 23:03 Uhr!

Wem "Störtebeker Pilsener" schmeckt, dem schmeckt vielleicht auch:

Alle hier abgebildete Biermarken und Logos unterstehen den jeweiligen Rechten der Eigentümer. Alle Angaben ohne Gewähr.

1102
Platz 1103
Jetzt abstimmen!
1104
Bier online bestellen Störtebeker Pilsener jetzt online bestellen! Zur Bestellung

Störtebeker Pilsener – Jetzt bewerten

Das Störtebeker Pilsener ist eine Brauspezialität, die wunderbar herb und gehaltvoll ist. Der Alkoholgehalt des Bieres ist 4,9% vol. und der Stammwürzegehalt beträgt 11,3%. Die empfohlene Trinktemperatur liegt bei 10 Grad Celsius.

Das Störtebeker Pilsener wird untergärig in Norddeutschland gebraut. Die Hefe ist untergärig und die Herstellung erfolgt mit kalter Gärung. Störtebeker Pilsener ist herrlich erfrischend, denn die Kohlensäure perlt fein abgestimmt über den Gaumen. Die Pilsener Braumalze sind schonend gedarrt und sie sind für die strohgelbe Farbe verantwortlich. Der Körper des Pilsener ist schlank und der Antrunk trocken. Ein zarter Duft von Aprikose liegt in der Luft, sobald das Bier im Glas eingeschenkt ist. Die Hopfung ist kräftigt mit den ausgesuchten Sorten von Select, Tradition und Opal. Diese Auswahl bester Hopfen lässt eine würzige, lang anhaltende Hopfenbittere entstehen.

Ursprung Pilsener:

Das Pilsener kommt ursprünglich aus der Stadt Pilsen, die in Böhmen liegt. Jedoch setzten sich die Pils-Biere ziemlich spät durch. Später allerdings entwickelten sich überall die Biere Pilsener Art, sowohl im Norden, als auch in Bayern. Sehr bekannt war das Pilsener Bier nach Bayerischer Brauart. Für die Herstellung „Bayerischer Brauart“ wurden sehr helle Malze verwendet und Kältemaschinen, die für die kalte Gärung zuständig waren.

Fakten zur Störtebeker Braumanufaktur:

In der Störtebeker Brauerei wird das Störtebeker Pilsener gebraut. Der Sitz des Störtebeker Unternehmens befindet sich in der Hansestadt Stralsund. Zu Zeiten der Hanse spielten Biere und deren Export immer eine bedeutende Rolle. Die Stralsunder Schiffe fuhren sogar bis nach England . Sie waren mit Bier und Malz beladen. Die Nachfrage an Bier war unaufhörlich, so dass das Stralsunder Bier bis über die Stadtgrenzen hinaus bekannt wurde und der Stadt Wohlstand bescherte.

Früher nannte sich die Störtebeker Braumanufaktur „Stralsundische Vereinbsbrauerei“. Die Erwähnung der Brauerei erfolgte erstmals 1862 in der Sundischen Zeitung. Großes Aufsehen erregte die Brauerei zu dieser Zeit mit ihrer Linde Kühlmaschine. Diese Maschine ermöglichte es, das Bier direkt aus dem Eiskeller zu reichen. Die Nachfrage wurde immer größer, deshalb wurde 1899 das mehrstöckige Brauereigebäude errichtet.

In der Zeit von damals bis heute ist viel passiert unter anderem auch, dass sich die Brauerei seit 2011 Störtebeker Braumanufaktur nennt und inzwischen eine große Sortenvielfalt in Spitzenqualität braut.

Bewerte jetzt Störtebeker Pilsener – und Prost!


Fragen & Antworten zu Störtebeker Pilsener

Alkoholgehalt: Wieviel Prozent hat Störtebeker Pilsener?

Es hat 4.9%

Wieviel Stammwürze hat Störtebeker Pilsener?

Es hat 11.3%

Welchen Platz hat Störtebeker Pilsener in der Biermarken Liste?

Platz 1103 von 7988 deutscher Biermarken insgesamt.