v

Radeberger Pilsner

Bewertung:
437 Votes - 64%
  • Alkoholgehalt: 4.8%
  • Stammwürze: 11.4%
  • Bier Id: 1
  • Biergattung: Pilsner
  • Brauart: untergärig

Radeberger Pilsner, im Schnitt mit 3,2 Sternen bei 437 Bewertungen bewertet, wurde schon 49445 mal angesehen und das zuletzt am 24.10.2020 - 19:33 Uhr!

Wem "Radeberger Pilsner" schmeckt, dem schmeckt vielleicht auch:

Alle hier abgebildete Biermarken und Logos unterstehen den jeweiligen Rechten der Eigentümer. Alle Angaben ohne Gewähr.

52
Platz 53
Jetzt abstimmen!
54
Bier online bestellen Radeberger Pilsner jetzt online bestellen! Zur Bestellung

Radeberger Pilsner - ehemals Tafelgetränk seiner Majestät des Königs Friedrich August von Sachsen

Das Radeberger Pilsner ist nach eigenen Aussagen das erste Bier in Deutschland, dass ausschließlich nach Pilsner Brauart gebraut wurde. Die Radeberger Exportbierbrauerei produziert nur ein Bier und zwar das Radeberger Pilsner. Radeberger ist ein absoluter Exportschlager und wird weltweit in 87 Ländern exportiert. Das Pilsner zählt heute zu dem Premium Pilsnern. Aber schon vor über hundert Jahren überzeugte das Radeberger prominente Menschen. Durch königliches Dekret vom 11. Dezember 1905 erhielt die Radeberger Exportbierbrauerei die Genehmigung, Radeberger Pilsner als "Tafelgetränk seiner Majestät des Königs Friedrich August von Sachsen" zu bezeichnen. Dieses Diskret wird noch heute stolz auf dem Etikett präsentiert. Die Radeberger Exportbierbrauerei gehört zur Radeberger Gruppe. Die Radeberger-Gruppe ist das führende Brauereiunternehmen in Deutschland und gehört zum Oetker-Konzern.

Produktmerkmale Radeberger Pilsner

  • Alkoholgehalt: Das Radeberger Pilsner hat einen Alkoholgehalt von 4,8 %.
  • Stammwürze: Die Stammwürze von Jever beträgt 11,65 %
  • Biergattung: Radeberger zählt zu der Gattung der Vollbiere.
  • Brauart: Es handelt sich um ein untergäriges Bier, dass mit untergäriger Hefe gebraut wird
  • Trinktemperatur: Die optimale Trinktemperatur beträgt 6 – 8 Grad Celsius
  • Brennwert: 39 Kalorien pro 100 ml

Geschichte des Radeberger Pilsner

Kommen wir nun zur Geschichte des Radeberger Pilsner. Mit Gustav Philipp, Johann Gottfried Schöne, Adv. August Max Rumpelt, Dr. jur. H. E. Minckwitz, Carl Hermann Rasche waren es gleich 5 Gründungsväter. Sie trafen sich im Jahr 1872 in einer Weinstube. Sie hatten die Vision ein gutes Bier in Radeberg zu brauen. Vorbild war die Pilsner Brauart aus Böhmen. Ihr Ziel war es das Pilsner nicht einfach nur zu kopieren, sie wollten es perfektionieren. Die 5 Gründungsväter wollten das beste Pilsner ihrer Zeit brauen. Ihr Plan schien aufzugehen, denn schnell verbreitet sich der gute Ruf des Radeberger Pilsner. Das fanden die Erfinder aus Pilsen nicht ganz so prickelnd. 1910 ging man mehrmals vor Gericht, mit dem Ziel, dass die Radeberger Brauerei ihr Bier nicht mehr Pilsner nennen darf. 1913 entschied das Reichsgericht, dass der Zusatz „Radeberger“ zweifelsfrei kläre, woher das sächsische Bier stammt. Somit durfte das Radeberger weiterhin die Bezeichnung Pilsner verwenden. Heutzutage ist das Radeberger Pilsner eines der meistverkauften Biere in Deutschland.


Fragen & Antworten zu Radeberger Pilsner

Welchen Platz hat Radeberger Pilsner in der Bierrangliste?

Radeberger Pilsner steht auf Platz 53 von insgesamt 7952 Bieren.

Wie errechnet sich der 53. Rang in der Bierliste?

Der Rang wird aus der Anzahl und dem Mittel der Bewertungen selbst berrechnet. Radeberger Pilsner hat zur Zeit 437 Bewertungen bei einem Schnitt von 64 von 100!

Kann ich mein Bier pushen?

Klar! Gehe auf diese Bierseite und vote für dein Bier. Der neue Rang wird in Echzeit sofort neu berechnet 😃

Zu welcher Brauerei gehört Radeberger Pilsner?

Radeberger Pilsner wird von der Radeberger Gruppe KG gebraut.

Wieviel Alkohol hat Radeberger Pilsner?

Radeberger Pilsner hat einen Alkoholgehalt von 4.8%.