v
Sternburg Brauerei
Gesamtbewertung der Brauerei
1153 Votes / im Schnitt 65%
Logo Sternburg Brauerei GmbH

Alle Infos zur Brauerei:


Sternburg Biere:

Tippab 7,99
Sternburg Export Platz: 127
Platz 127 / 285 Votes / 64%
Abstimmen
Tippab 10,49
Sternburg Radler Platz: 1676
Platz 1676 / 126 Votes / 61%
Abstimmen
Sternburg Doppelkaramel Platz: 1709
Platz 1709 / 126 Votes / 52%
Abstimmen
Tipp
Sternburg Diesel Platz: 2097
Platz 2097 / 120 Votes / 63%
Abstimmen
Sternburg Hefe-Weizen Platz: 2536
Platz 2536 / 115 Votes / 57%
Abstimmen
Sternburg Schwarzbier Platz: 3048
Platz 3048 / 110 Votes / 57%
Abstimmen
Sternburg Urtyp Platz: 3483
Platz 3483 / 106 Votes / 59%
Abstimmen
Sternburg Pilsener Platz: 3596
Platz 3596 / 105 Votes / 60%
Abstimmen
Tippab 7,99
Sternburg Hanf Radler Platz: 7098
Platz 7098 / 56 Votes / 93%
Abstimmen
Tipp
Sternburg Export alkoholfrei Platz: 7926
Platz 7926 / 4 Votes / 75%
Abstimmen

Sternburg Brauerei, alle Fakten und Infos

Die Erfolgsstory der Marke Sternburg begann im Jahre 1822 in Lützschena auf einem Rittergut.

Der Sternburg-Gründer und Geschäftsmann ist Maximilian Freiherr Speck von Sternburg.

Einige Zeit später, als Lützschena immer näher an Leipzig rückte, Sternburg bereits gut gewachsen war und 1905 die Straßenbahn an der Haltestelle bei Sternburg hielt, gab es für die Menschen ein großes Thema; und das hießt: Brauereibesuch.

Doch auch Sternburg kam nach dem Krieg nicht an der Verstaatlichung vorbei und wurde kurz nach dem Krieg Volkseigentum. Mit der Verstaatlichung kam auch ein internationaler Bekanntheitsgrad. Sternburg nahm an der Leipziger Frühjahrsmesse teil und gewann schon damals mit seinem Pils die Goldmedaille. Auch der Export lief rund, denn das „Sterni“ ging gern auf Reisen, so zum Beispiel in die Sowjetunion, Bulgarien, Ungarn und Rumänien.

Bei dieser großen Nachfrage war es kein Wunder, dass Sternburg immer weiter investierte und größer wurde. So wurden bald im Getränkekombinat 500 Mitarbeiter beschäftigt bis die Wende kam, was auch gleichzeitig der Wendepunkt für Sternburg war, denn der Absatz sank rasant und der Standort Lützschena mit Tradition wurde aufgegeben. Die Brauerei wird in das zur Brau- und Brunnen AG gehörende Leipziger Brauhaus verlagert.

Doch Sterni ist ein Stehaufmännchen und rappelt sich 1992 ziemlich heftig wieder auf. Die Biermarke positioniert sich im Niedrigpreissegment (zählt wegen der Preise zum Segment der Billigbiere) und Sterni hat eine geniale Markenrelaunch. Sterni ist wieder da und das alles ohne Werbung.

Sternburg wurde als erste ostdeutsche Brauerei mit dem Gütesiegel DIN ISO 9002 zertifiziert.

Das Rad der Geschichte dreht sich bekanntlich immer weiter und so gehört Sternburg Bier seit 2006 zum Unternehmen der Radeberger Gruppe KG, davor zum Reudnitzer Brauhaus.

In Ostdeutschland bleibt das Sterni die Nummer 1 und wird mit fast 10% Marktanteil zum Kult-Bier – und das bis heute. Das neuste Kult Bier von Sternburg ist übrigen das Sternburg Hanf Radler.

Sternburg Bier als Biermarke

Für das leckere und süffige Sterni Bier verwendet die Sternburg Brauerei nur ausgewählte Rohstoffe wie Hopfen, Gerstenmalz und Brauwasser sowie zertifizierte Lieferanten. Gebraut wird nach dem Deutschen Reinheitsgebot. Der gesamte Herstellungsprozess ist völlig frei von tierischen Substanzen, keine Gentechnik und alles natürlich.

Im hauseigenen Labor wird alles streng kontrolliert, beginnend von den angelieferten Rohstoffen bis hin zum Endprodukt wird lückenlos und durchgängig auf Qualität geachtet.

Sterni Biersorten

Sternburg Auszeichnungen

Das Jahr 2020 begann besonders gut für die Sternburg Brauer. Im international führenden Bier-Test der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) wurden das Export und Pilsener der Sternburg Brauerei für Qualität und Geschmack mit der DLG-Goldmedaille ausgezeichnet.

Sternburg tritt erneut den Beweis dafür an, dass preiswertes Bier höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden kann.

Herzlichen Glückwunsch!

Was ist noch los bei den Sternis?

Da gibt zum Beispiel den Kasten des Monats. Jeder Steini-Fan kann mit künstlerischer Inspiration Werke zum Steini-Bier anfertigen. Das stolze Werk des Bierfreundes wird dann auf dem Sternburg-Kanal (Facebook/Instagram) gepostet und das beste Werk erhält dann den Kasten des Monats von Sternburg.

Außerdem geht Sterni gern auf Reisen. Seine Erlebnisse durch die ganze Welt bis hin in den Weltall kann der Bierfreund mitverfolgen.

Und was wäre Sternburg ohne sein legendäres Sternburg Fanfest, dass es seit 2009 gibt. Auf dem Fest fühlt man sich fast wie auf einem Familientreffen und halb wie auf einem Musikfestival.

Hoffen wir auf eine baldige heiße Sterninacht mit jeder Menge kühlem Sternburg Bier.

Bewerte jetzt die Biere mit Kultfaktor der Sternburg Brauerei – und Prost!