v Augustiner Brauerei
Gesamtbewertung der Brauerei
1626 Votes / im Schnitt 58%
Logo Augustiner-Bräu Wagner KG

Alle Infos zur Brauerei:


Augustiner Bier:

Tipp
Augustiner Bräu München Lagerbier Hell Platz: 95
Platz 95 / 329 Votes / 74%
Abstimmen
Tipp
Augustiner Edelstoff Platz: 130
Platz 130 / 243 Votes / 65%
Abstimmen
Tipp
Augustiner Bräu München Maximator Platz: 214
Platz 214 / 192 Votes / 51%
Abstimmen
Tipp
Augustiner Bräu München Heller Bock Platz: 225
Platz 225 / 187 Votes / 55%
Abstimmen
Tipp
Augustiner Bräu München Oktoberfestbier Platz: 248
Platz 248 / 181 Votes / 56%
Abstimmen
Tipp
Augustiner Weißbier Platz: 279
Platz 279 / 175 Votes / 55%
Abstimmen
Tipp
Augustiner Bräu München Dunkel Platz: 391
Platz 391 / 163 Votes / 50%
Abstimmen
Augustiner Bräu München Pils Platz: 493
Platz 493 / 156 Votes / 51%
Abstimmen

Augustiner Bräu, Fakten und Infos

In ihrem Augustinerkloster in der Nähe zum Münchener Dom begannen 1328 die Augustiner Mönche mit dem Bierbrauen. Die Ordensbrüder brauten fast 500 Jahre lang ihr Augustiner Bier und deshalb ziert die Jahreszahl 1328 auch das Emblem der Augustiner-Bräu Wagner KG.

Heute wird das Augustiner-Bier natürlich von erfahrenen Braumeistern gebraut und die verwendeten Rohstoffe sind ausgesucht und stammen aus der Region.

Der Weg der Brauerei bis in die Landsberger Straße ist ein langer Weg. Das Augustinerkloster wurde im Zuge der Säkualisierung 1803 vom Staat übernommen. Die klostereigene Brauerei wurde privatisiert. Sie wurde 1817 wegen Baufälligkeit des Klosters in die Neuhauser Straße verlegt.

Der Freisinger Brauer Anton Wagner erwarb im Jahre 1829 die Brauerei, welche von nun an als bürgerliche Privatbrauerei besteht.

Am Rande der Stadt errichtete Josef Wagner einen modernen Neubau. Dieser Neubau wurde in der Landsberger Straße errichtet, in den die Brauerei 1885 umzog und bis heute dort braut.

Im Zweiten Weltkrieg wurde das Brauereigebäude an der Landsberger Straße stark beschädigt. Vielen Helfern gelang es, das Brauereigebäude nach altem Vorbild wiederaufzubauen.

Die Fassade des markanten langgestreckten Ziegelbaus steht heute unter Denkmalschutz.

Entwicklung der Augustiner Brauerei

Kontinuierlich wird die Kapazität der Augustiner München Landsberger Straße mit erheblichen Investitionen immer wieder erweitert. Regelmäßig wird die Produktion auf den modernsten Stand der Technik gebracht. Besonderen Wert legt Augustiner Landsberger auf sein Fassbier im traditionellen Holzfass. Für das Fassbier bringen die Braumeister besonders viel Herzblut und Pflege auf. Für die Augustiner-Bräu Wagner Biere wird hervorragendes Brauwasser verwendet, welches aus dem eigenen Brunnen gewonnen wird. Die Tiefe des Brunnens beträgt 230 Meter.

Die Augustiner München Landsberger Straße stellt Malz mit besonderer Qualität her. Die besondere Qualität wird in der historischen Tennenmälzerei auf dem Brauereigelände erzeugt. In einer dünnen Schicht wird auf einem besonderen Kalksteinboden die keimende Gerste in großen Räumen (40m lang und 10m breit) ausgelegt. Aller acht Stunden wird die Gerste gewendet. Dieses Verfahren benötigt viel Platz und Raum, jedoch zeigt der Geschmack, dass das Malz viel Raum zum Atmen bekommen hat.

Augustiner Brauerei Firmenphilosophie

Obwohl die Augustiner-Bräu Wagner KG eine wandelvolle Geschichte hinter sich hat, hat sie niemals ihre Firmenphilosophie aus den Augen verloren.

Besonders wichtig ist der Augustiner Landsberger:

  • herausragende Qualität ihrer Biere
  • Tradition
  • ihre Münchner Wurzeln

Außerdem lebt und hegt Augustiner Bräu seine Wirtschaften und Biergärten. Dazu gehören der Augustiner-Keller und der Hirschgarten. Beides sind Stätten Altmünchener Geselligkeit und Gemütlichkeit.

Während der vergangenen Jahrhunderte ist das Augustiner-Bier zu einem Stück Münchner Kultur geworden.

Augustiner Bier

Sehr bekannt ist das Augustiner Oktoberfestbier. Es wird auf dem größten Volksfest der Welt, dem Oktoberfest, in Holzfässern angerollt. So wurde zum Beispiel anlässlich des 200. Wiesn-Jubiläums der Augustiner-Turm wieder neu errichtet. Ein Holzfasslager befindet sich im ersten Stock des Turmes. Durch einen Aufzug werden die 200 Liter großen Fässer direkt zur Schänke transportiert.

Die Augustiner Brauerei ist damit die einzige Brauerei, die noch ausschließlich Holzfässer zu den Wiesn-Schänken rollt.

Weitere Augustiner Biersorten:

Bewerte jetzt die Biere der Augustiner Bräu – und Post!