v
 

Berlin

Welches Bier trinkt man in Berlin?

Das Lieblingsbier in Berlin ist Becks Pils der Becks Brauerei.
Am liebsten werden die Biersorten Pilsner und Vollbier in Berlin der Brauart untergärig getrunken.
In Berlin wurden für diese 8 Biere 6467 Bierbewertungen gemacht.

 

Top 8 Biere in Berlin nach Beliebtheit bei Biermap24

RangPlatzBiermarkeBewertungAlkoholgehalt [%]
1.39.Becks Pilsab 0.99
70% Votes
4.9
2.68.Freiberger Pilsab 0.69
87% Votes
4.9
3.42.Ur Krostitzer Pilsnerab 0.85
82% Votes
4.9
4.398.Schultheiss Pilsenerab 11.99
76% Votes
5.0
5.237.Berliner Kindl Jubiläums Pilsenerab 13.30
76% Votes
5.1
6.58.Lübzer Pilsab 16.08
83% Votes
4.9
7.253.Berliner Pilsnerab 3.95
72% Votes
5.0
8.189.Original Turmbläser LandbierTipp
86% Votes
5.3

Wenn man an Berlin denkt, kommen einem viele Dinge in den Sinn: die Brandenburger Tor, der Reichstag oder auch der Fernsehturm. Doch für Bierliebhaber gibt es noch einen weiteren Grund, warum sie die deutsche Hauptstadt besuchen sollten: Die ansässigen Berliner Brauereien und ihre einzigartige Tradition.

Eine der bekanntesten Brauereien Berlins ist sicherlich die Berliner Schultheiss Brauerei. Gegründet wurde sie bereits im Jahr 1878 und hat seitdem eine bewegte Geschichte hinter sich. Inzwischen gehört sie zur Radeberger-Gruppe und produziert neben dem bekannten Schultheiss Pilsener auch andere Sorten wie das Berliner Kindl Weisse oder das alkoholfreie 'Schultheiss Alkoholfrei'. Besonders interessant ist allerdings ihr Sponsoring von Fußballvereinen wie Hertha BSC oder Union Berlin - hier kommt also nicht nur auf dem Platz ordentlich Bewegung ins Spiel!

Auch die Eschenbräu Berlin sollte jeder einmal ausprobiert haben. Sie liegt im Stadtteil Wedding und braut ausschließlich Biere ohne künstliche Zusatzstoffe nach traditionellen Rezepturen - so wird beispielsweise bei der Produktion des beliebten 'Alt-Wedding' auf Malz aus einer kleinen Mälzerei in Franken zurückgegriffen. Wer möchte kann sogar an einer Führung durch die Brauanlage teilnehmen und dabei mehr über den Entstehungsprozess erfahren.

Ein echtes Highlight unter den berlinerischen Brauhäusern stellt jedoch zweifelsohne BrewDog dar! Ursprünglich aus Schottland stammend, hat die Craft-Bier-Brauerei inzwischen auch einen Standort in der deutschen Hauptstadt eröffnet. Hier gibt es neben den Klassikern wie 'Punk IPA' oder 'Dead Pony Club' auch immer wieder saisonale Spezialitäten zu entdecken - und wer sich traut kann sogar an einer Verkostung von besonders starken Bieren teilnehmen.

Last but not least darf natürlich das Brauhaus Spandau nicht unerwähnt bleiben. Es wurde im Jahr 1999 gegründet und ist seitdem ein wichtiger Bestandteil der Berliner Bierszene geworden. Besonders bekannt sind ihre Biere mit traditionellen Geschmacksrichtungen wie beispielsweise das dunkle Schwarzbier oder das helle Pilsener - perfekt für gemütliche Abende in geselliger Runde! Auch hier gibt es regelmäßig Führungen durch die Brauanlage sowie Events rund ums Thema Bier, bei denen man auch an Verkostungen von besonders starken Bieren teilnehmen kann.

Andere suchten auch nach diesen Orten:

Welches Bier trinkt man in Berlin?

Du hast gelesen: ᐅ Welches Bier trinkt man in Berlin? » Biermap24