v
« zurück

Bier Niedersachsen

Deutsche Biermarken
Biere mit 1
Biere mit A
Biere mit B
Biere mit C
Biere mit E
Biere mit F
Biere mit G
Biere mit H
Biere mit J
Biere mit K
Biere mit L
Biere mit M
Biere mit N
Biere mit O
Biere mit P
Biere mit R
Biere mit S
Biere mit T
Biere mit W
  • 65% 61 Votes
  • 60% 85 Votes
  • 56% 57 Votes
  • 62% 64 Votes
  • WeizenbüttelerWolfenbüttel
    86% 29 Votes
  • 55% 51 Votes
  • 60% 43 Votes
  • 70% 75 Votes
  • 54% 65 Votes
  • 51% 73 Votes
  • 50% 69 Votes
  • 52% 85 Votes
  • 65% 116 Votes
  • 69% 145 Votes
  • Wittinger PilsnerTippWittingen
    68% 186 Votes
  • 67% 106 Votes
  • 64% 192 Votes
  • Wolters AlkoholfreiTippBraunschweig
    96% 2984 Votes
  • Wolters HellesBraunschweig
    100% 7 Votes
  • 85% 470 Votes
  • Wolters Mai-BockBraunschweig
    97% 43 Votes
  • Wolters MalzBraunschweig
    92% 37 Votes
  • Wolters MärzenBraunschweig
    85% 389 Votes
  • Wolters PilsenerTippBraunschweig
    92% 1080 Votes
  • Wolters Pilsener PremiumTippBraunschweig
    92% 802 Votes
  • Wolters RadlerBraunschweig
    87% 27 Votes
  • Wolters SpezialBraunschweig
    88% 16 Votes
  • 93% 17 Votes
  • Wolters WeizenBraunschweig
    96% 84 Votes
  • 97% 21 Votes
  • WPAWolfenbüttel
    87% 36 Votes
  • Niedersächsisches Bier

    Bier Niedersachsen hat seine Geschichte. Das Bier aus Niedersachsen ist ein besonderes Bier. Nicht nur, weil es gut schmeckt, sondern weil es auch der Hanse Glück gebracht hat, indem durch Bier der Wohlstand einkehrte. Da gibt es Einbeck mit seinem Bockbier und die Goslar ist durch die Gose Hansestadt geworden. Und natürlich wäre Hamburg bei Weitem ohne seine Brauereien nicht so anschaulich wie heute.

    Die bedeutende Zeit für die Biere in Niedersachsen war das 14. und 15. Jahrhundert. Weil zu dieser Zeit das Bier als Grundnahrungsmittel diente, hatte es eine wichtige Bedeutung. Sauberes Wasser (für andere Getränke) war selten und das damalige Bier wurde wesentlich niedriger im Alkoholgehalt gebraut als heute. Später wurde dem norddeutschen Bier der Hopfen zugegeben und das war der Durchbruch für die Hanse, um ihr Bier zu exportieren. Durch den Hopfen wurde das Bier haltbar und konnte weitere Strecken transportiert werden.

    Die Geschichte des Bieres im Norden ist eine lange Geschichte und über 800 Jahre alt. Es wurde mit unterschiedlichsten Rezepten gebraut, so dass das niedersächsische Bier, wie zum Beispiel Gose, Helles, Bock usw. durch die verschiedenen Zutaten jeweils ihren eigenen besonderen Geschmack erhielten.

    Später schlug das Pilsener zu und drängte die Vielfalt der niedersächsischen Biere in die Ecke. Leider verabschiedete sich dann für längere Zeit die Vielfalt an Bieren aus Niedersachsen. Doch heute besinnen sich die Brauer der Rezepte aus der Vergangenheit und brauen an historischen Orten altbewährtes Bier aus Niedersachsen.

    Die Biertradition wird in Niedersachsen neu gelebt durch die Bierrezepte aus der Vergangenheit. Inzwischen zeigen moderne Brauer ihr Können in der Gasthausbrauerei in Goslar, bei der Hopfenernte in Flensburg oder im Hamburger Privatbrauhaus.

    Die Liebe zum norddeutschen Bier ist nicht ausgestorben und lebt heute mehr denn je auf, auch wenn der Bierabsatz im Vergleich zu den letzten Jahren dramatisch gesunken ist. Von Januar bis Juni wurden in Niedersachsen durch die Corona-Pandemie rund 20 000 Hektoliter Bier weniger getrunken als im Vorjahr. Der drastische Rückgang des Umsatzes sind die fehlenden Veranstaltungen. Konzerte und Feste bleiben aus und somit auch der Bierumsatz.

    Doch Niedersachsen steckt den Kopf nicht in den Sand und tritt zum internationalen Tag des Bieres vereint mit einem Ass im Ärmel an. Denn das Craft-Bier rückt immer mehr in den Vordergrund und darauf wird in Zukunft der Fokus gelegt.

    Niedersachsen Bier:

    Die Niedersachsen und Bremer zischen gern mal ein kühles Blondes, so lag der Bierabsatz im Jahre 2018 im Nordwesten nach Bayern und Nordhrein-Westfalen mit 8,3 Millionen Hektolitern auf dem dritten Platz. Das waren 0,3 Prozent Steigerung zum Vorjahr. In der Statistik des Statistischen Bundesamtes werden Niedersachsen und Bremen zusammengerechnet und daraus hervor gehen auch die Zahlen.

    Die Anzahl der Brauereien in Niedersachsen und Bremen beträgt 83, damit liegt Niedersachsen bundesweit auf Platz fünf.

    Und wo wird das viele Bier getrunken – auf einem Bierfest. Auf einem Bierfest treffen sich Bierfreunde nicht nur aus der jeweiligen Ortschaft, sondern auch aus anderen Städten und teilweise aus der ganzen Welt. Bierzelte, Bierausschank und Imbissbuden sind traditionell auf dem Bierfest zu finden. Oftmals findet der Bierfreund auf dem Bierfest unbekannte, exotische Biersorten, die er noch nie getrunken hat. Meist kann man diese bereits abgefüllt in Flaschen kaufen und mit nach Hause nehmen. Aber auch die Brauereien stellen ihre Neuigkeiten vor und werben beim Bierfest für ihre Produkte.

    Es wird beim Bierfest nicht nur getrunken, es wird geschunkelt und auf den Gast warten viele Attraktionen, wie zum Beispiel verschiedene Fahrgeschäfte, Musik und zum Abschluss ein Feuerwerk.

    Biersorten Niedersachen:

    Im Jahr 1240 wurde den Bürgern in Niedersachsen ,verbunden mit dem Stadtrecht, auch das Braurecht ausgesprochen.

    Ursprünglich trank man in Niedersachsen dunkles Starkbier, das sogenannte Bockbier. Das Bockbier ist ein kräftig eingebrautes dunkles starkes Bier.

    Besonders beliebtes Niedersachsen Bier ist:

    • Nettelbecksches Mumme Bier
    • Niedersachsen Pils
    • Noltes Maibock
    • Noltes Märzen
    • Noltes Nikolator
    • Noltes Pilsener – Dunkel
    • Noltes Pilsener – Hell
    • Noltes Sommerlochbier

    Biersorten Niedersachsen unter anderem:

    • Altenauer Dunkel (Dunkelbier)
    • Wolters Weizen (Weissbier)
    • Artländer Pilsener (Pilsener)
    • Ols Pilsener (Pilsener)
    • Herrenhäuser Spezial (Spezial)
    • Robens Winterbock (Bockbier)
    • Altenauer Harzer Pilsener (Pilsener)
    • Wolters Herbst Bier (untergäriges Bier)
    • Deichinger Landbier Dunkel (Landbier)
    • Crabbs Crab #1 Pale Ale (Pale Ale)
    • Mashsee India Pale Lager (Lager)
    • Hemelinger Weizen (Weissbier)
    • Das-Freie-Black-M (Porter)
    • Stackmann's Dunkel (Kellerbier dunkel)
    • Mashsee Xoco IPA (India Pale Ale)
    • Jever-Fun-Biermix-Zitrone
    • Einbecker Brauherrn Pils (Pilsener)
    • Einbecker Mai-Ur-Bock (Bockbier)
    • Jever Fun Alkoholfreies
    • 5,0 Original Pils (Pilsener)
    • Mashsee TrainingsLager (Lagerbier)
    • Wolters-Pilsener-Premium
    • Jever Light (Pilsener leicht)
    • 5,0 Original Weizen (Weissbier)

    Brauereien:

    Niedersachsen Bier wird in folgenden Brauereien (unter anderem) gebraut:

    • Ostfriesen Bräu (historische Landbrauerei mit Brauhaus) in Aurich
    • Altstadtbrauerei Marienbräu (Friesisches Brauhaus zu Jever GmbH & Co. KG) in Friesland
    • H. Nettelbeck KG (Hofbrauhaus Wolters GmbH – Schadt's Brauerei) in Braunschweig
    • Privatbrauerei Borchert GmbH in Emsland
    • Brauerei Carl Betz GmbH (Braugasthaus Mühlengrund Kollmann Gastronomiegesellschaft mbH) in Celle
    • Altes Brauhaus zu Fallersleben (Privatbrauerei und Gaststätte) in Wolfsburg
    • Buxterhuder Brauhaus (Eckhoff's Hofbrauerei – Klindworth Gasthaus) in Stade
    • Küstenbrauerei zu Werdem (Kurhotel Werdumer Hof) in Wittmund
    • Privatbrauerei Härke GmbH & Co. KG in Peine
    • Hausbrauerei Stierbräu in Vechta
    • riha Richard Hartinger Getränke GmbH & Co. Handels KG – Rupp Bräu GmbH ( Gasthaus – Schaumburger Privatbrauerei GmbH) in Schaumburg

    Niedersachsen ist allein schon wegen seiner wunderbaren kleinen Örtchen, Landschaften, Menschen und auch seiner faszinierenden Großstädte immer eine Reise wert. Und wenn der Bierfreund auf dieser Reise überall die verschiedenen Bierspezialitäten verkostet, die das Bier aus Niedersachsen bereithält, wird diese Reise garantiert ein besonders Erlebnis.

    Du hast gelesen: ᐅ Bier Niedersachsen mit insgesamt 231 Bieren » Biermap24
Du hast gelesen: ᐅ Bier Niedersachsen mit insgesamt 231 Bieren » Biermap24