v
« zurück

Biermarken Nordrhein-Westfalen

Deutsche Biermarken
1
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
O
P
R
S
T
U
V
W
Z
  • 5050% 53 Votes
  • 4949% 71 Votes
  • 5454% 63 Votes
  • 5252% 70 Votes
  • 5151% 54 Votes
  • 5353% 61 Votes
  • 5353% 79 Votes
  • 5454% 65 Votes
  • Zunft KölschWiehl Bielstein
    6060% 137 Votes
  • Bier aus Nordrhein-Westfalen

    Bier aus Nordrhein-Westfalen trumpft mit der größten Vielfalt an Bier von allen Bundesländern auf.

    Der Europameister im Bierbrauen ist Deutschland. Circa 95 Millionen Hektoliter Bier werden im Jahr von den mehr als 1300 Brauereien in Deutschland gebraut. Rechnet man das in Gläser um, so spricht man hier von 32 Milliarden vollen Gläsern.

    Der deutsche Vizemeister ist das Nordrhein-Westfalen Bier. Die Brauereien zwischen Rhein, Rhur und Weser brauen knapp ein Viertel des in Deutschland gebrauten Bieres. Bei den Biersorten jedoch, da liegt Bier aus Nordrhein-Westfalen ganz vorn und ist der unangefochtene Platz eins.

    Zwischen 5000 und 6000 Biersorten gibt es bundesweit.

    Die Biersorte Dunkles Alt wird besonders gern in Düsseldorf getrunken und das obergärige Kölsch trinkt man besonders gern in Köln.

    Im Übrigen; das Bierbrauen im Mittelalter wurde fast ausschließlich von Frauen ausgeübt. Besonders prominente Brauerinnen waren die Benediktinerin Hildegard von Bingen und auch Luthers Frau Katharina von Bora verstand sich im Bierbrauen.

    Bier und Frau passt auch heute noch, denn Frauen trinken gerne Bier. Wer das nicht glaubt, sollte sich von der Studie überzeugen lassen, dass jede zweite Frau gern mal ein Bier trinkt.

    Rund um das Bier Nordrhein-Westfalen:

    Bereits im späten Mittelalter war das Bierbrauen in NRW ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Mit dem Recht, Bier zu Brauen, erzielte die Stadt Dortmund sichere Einkünfte und das Bierbrauen sorgte für Wohlstand.

    Bereits im 19. Jahrhundert wurden die weltweit bekannten Biermarken wie Krombacher, Veltins oder Diebels gebraut. Die wichtigste Bierstadt Europas war in der Kriegszeit die Stadt Dortmund. Der Siegeszug des Pils aus dem Sauerland begann mit dem Rückgang des traditionellen Export-Bieres. Die Dortmunder Actien-Brauerei braut heute fast alle Biersorten in Dortmund. Die Brauerei gehört zur Oetker-Gruppe.

    Auch in NRW macht das Craft Beer nicht Halt. Durch den Rückgang des Bierverbrauchs wird ständig an neuen Kreationen gearbeitet, es entstehen Mixgetränke mit überraschenden Geschmackserlebnissen und die Werbestrategie bemüht sich, die neuen Produkte in den Umlauf zu bringen und damit wieder den Absatz zu steigern. Stark vorn sind dabei die Craft Beere. Diese Biere werden in kleinen Mengen und unabhängig von großen Konzernen gebraut. Craft Beer hat einen unverwechselbaren Charakter. Besonders gern trinkt die jüngere Zielgruppe das Craft Beer.

    Doch nicht nur die kleinen Brauereien wagen sich an die Experimente, sondern auch die mittelständischen Brauereien bringen neue Geschmacksrichtungen auf den Markt. Besonders gelingt der neue Charakter der Biere, indem unterschiedliche Hopfen verwendet werden.

    Und die kleinste Brauerei in Köln hat sogar ihr eigenes Reinheitsgebot, welches simpel und gleichzeitig sehr gesund ist, denn als Zutaten für das Bier werden nur Dinge verwendet, die schmecken und dem Menschen gut tun.

    Brauereien (unter anderem):

    Hier findet man einige Brauereien unterteilt nach Regierungsbezirken:

    • Regierungsbezirk Arnsberg:
      • Brauerei Bosch
      • Brauerei C.& A. Veltins
      • Hövels Hausbrauerei
      • Troll's Brauhaus
      • Biermanufaktur Dangel
    • Regierungsbezirk Düsseldorf:
      • Düsseldorfer Privatbrauerei Frankenheim
      • Brauerei Schumacher
      • Onkel
      • Brauerei und Wirtschaft „Im Füchschen“
      • Brauerei Schlösser
      • Ürige Obergärige Hausbrauerei
    • Regierungsbezirk Detmold:
      • Gräflich von Mengersen'sche Dampfbrauerei Rheder
    • Regierungsbezirk Köln:
      • Bierkompass
      • Cölner Hofbräu P. Josef Früh
      • Privatbrauerei Gaffel
      • Haus Kölscher Brautradition: Sester Kölsch
      • Haus Kölscher Brautradition: Gilden Kölsch
      • Haus Kölscher Brautradition: Dom Kölsch
      • Haus Kölscher Brautradition: Peters Kölsch
      • Haus Kölscher Brautradition: Sion Kölsch
      • Brauerei Reissdorf
      • Brauerei Heller
      • Helios Braustelle
      • Brauerei Päffgen
      • Sünner Brauerei
      • Schmitz Kölsch
      • Mein Sudhaus
    • Regierungsbezirk Münster:
      • Gruthaus-Brauerei
      • Pinkus Müller Brauerei und Gaststätten

    Biersorten Nordrhein-Westfalen (unter anderem):

    Das Nordrhein-Westfalen Bier wird obergärig und untergärig hergestellt. Hauptsächlich wird das Bier in NRW auf Gerstenmalzbasis hergestellt.

    Die bekanntesten Biere aus Nordrhein-Westfalen, die auch über die Grenzen von NRW bekannt sind, sind das Kölsch, das Altbier und das Pils.

    • Das Kölsch trägt nur dann den Namen „Kölsch“, wenn es auf Kölner Stadtgebiet hergestellt wurde. Die Brauart des Kölsch ist obergärig. Das Kölsch ist ein Vollbier. Das Kölner Bier ist eine regionale Spezialität, die von der EU geschützt wird.
    • Das Altbier ist besonders beliebt in Düsseldorf, Am Niederrhein und in Westfalen. Die meisten Altbierbrauereien befinden sich auch hier. Das Altbier wird obergärig gebraut und es verdankt seine dunkle Farbe dem gerösteten Gerstenmalz.
    • Das Pils wird in NRW nicht nur gern getrunken, sondern auch die bekanntesten Pils-Brauereien befinden sich in NRW, wie zum Beispiel: Veltins, Warsteiner, Krombacher sowie König Pilsener. Das Pils wird untergärig gebraut mit Quellwasser von bester Qualität. Es hat eine helle bis goldene Farbe und wird deshalb auch oft nur „Helles“ oder „ein Blondes“ genannt. Das Pils ist das meist getrunkene Nordrhein-Westfalen Bier.
    • Das Craftbier ist ein handwerklich gebrautes Bier. Es wird in zahlreichen Mikrobrauereien in NRW hergestellt, als auch in den großen Brauereien. Beim Craftbier toben sich die Braumeister aus mit ihrem Ideenreichtum.
    • Das Bönnsch wird sehr gern in Bonn und im Rhein-Sieg-Kreis getrunken. Es wird obergärig gebraut und ist ein helles Bier.
    • Eifeler Landbier ist ein untergäriges Bier. Die Eifeler mögen es untergärig lieber als obergärig. Nach alter Tradition wird das Eifeler Landbier gebraut. Verwendet wird die Nordeifeler Braugerste, sie gibt dem Bier seinen speziellen Charakter. Das Brauwasser wird aus dem Nationalpark Eifel entnommen und ist sehr bekömmlich.
    • Dortmunder Export ist das Bier des Ruhrpotts. Es wurde erstmalig 1843 gebraut. Es ist ein untergäriges Vollbier. Das Dortmunder Export hat den Ruhrpott wie kein anderes Bier geprägt. Es war lange das Bier der Arbeiterklasse.

    Biergärten in Nordrhein-Westfalen erleben:

    Es gibt viele Biergärten in NRW, die einen Besuch wert sind, so zum Beispiel:

    • Das Bootshaus alte Liebe in Köln, das ein rot-weiß-gestreiftes Bootshaus ist. Es schwimmt mitten auf dem Wasser und ist mit einem leuchtend blauen Steg mit dem Ufer verbunden. Der entzückend kleine Biergarten lässt das Beobachten der vorbeiziehenden Schiffe genauso zu wie das Beobachten der Flaneure an der Uferpromenade. Am Abend beeindruckt die Beleuchtung mit einer ganz besonderen Atmosphäre.
    • Pleister Mühle in Münster ist ein alteingesessener Münsteraner Biergarten, der mitten in der Natur liegt. Das Gebäude wird seit dem 18. Jahrhundert für gastronomische Zwecke genutzt. Früher kehrten in die Pleister Mühle die Flößer ein, heute ist anliegend ein Kanuverleih, so dass die Kanufahrer die Möglichkeit haben, sich nach ihrer Fahrt zu stärken und ihren Durst zu löschen.
    • Die Düsseldorfer Rheinterrassen wurden im 20. Jahrhundert errichtet. Ein geräumiges Freigelände und der Blick zum Rhein werden durch die geöffnete Rückfassade freigegeben.
    • Lago Beach in Zülpich – das ist schon fast kein Biergarten mehr, sondern ein Beach-Club. Lago Beach befindet sich westlich von Bonn am Zülpicher See. Ein großer Sandstrand befindet sich an der großen Holzterrasse. Außer Bier gibt es hier auch jede Menge Cocktails.
    • Das Bahnhöfchen in Bonn ist ein Gasthaus direkt am Rhein gelegen mit angeschlossenem Biergarten. Der Ausblick auf die Bonner Skyline am gegenüberliegenden Ufer ist spektakulär.

    Veranstaltungen rund ums Bier:

    Im Sommer finden in NRW zahlreiche Bierbörsen statt. Zu den schönsten Veranstaltungen dieser Art gehört die Benrather Bierbörse.

    Wer sich für das Bierbrauen interessiert, kann in die Welt des Brauens im Brauereimuseum in Dortmund eintauchen. Dort erfährt der Bierfreund alles rund um die Geschichte und die Entwicklung des Bieres.

    Die nächste Führung erlebt der Bierfreund bei der Altbiertour durch Düsseldorf. Die Führung geht durch die Altstadt, wobei man unterwegs zahlreiche Gasthäuser und das Nordrhein-Westfalen Bier kennenlernt. Eine Brauereibesichtigung gehört ebenfalls dazu und auch sein Altbierdiplom darf der Bierfreund ablegen.

    Und wer die Highlights rund um das lokale Bier kennenlernen möchte, der nimmt an der dreistündigen Führung Kölner Brauhaus Wanderweg teil. Der Bierfreund lernt die traditionellen Brauhäuser der Stadt kennen und beim Einkehren lernt er die unterschiedlichen Kölschsorten kennen.

Du hast gelesen: Bier Nordrhein Westfalen mit insgesamt 537 Bieren » Biermap24